Neuraltherapie

Die Neuraltherapie nach Hunecke und Dosch ist eine Form der invasiven Schmerztherapie. Damit lassen sich besonders langanhaltende und chronische Beschwerden des Muskel- und Bewegungsapparates und des Nervensystems behandeln. Eine große Rolle spielt dabei die Ausschaltung von sogenannten "Störfeldern" (z.B. Narben). Dabei werden an "trigger points" mit einer sehr feinen Kanüle Anästhetika eingebracht, die den Schmerz ausschalten.